Menü

Bürgersolaranlagen

  Investieren Sie
  gemeinschaftlich!
  Energiegewinner

Solartechnologie

Die Sonne ist eine gigantische Energiequelle. Im ansonsten beinahe geschlossenen Energiesystem des Planeten Erde ist die unerschöpfliche Sonnenstrahlung ein Fenster nach außen. Theoretisch könnte bereits mit der aktuellen Solartechnologie das Vierfache des Weltenergiebedarfs gedeckt werden. Der technische Fortschritt bei der Nutzung des Potenzials der Sonnenenergie geht in hohem Tempo voran. Für das dritte Jahrtausend ist Solarenergie deshalb eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien .

Fotovoltaik

Fotovoltaik ist die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom. In Solarzellen wandeln Halbleiter das Licht in Strom um.

Der fotovoltaische Effekt ist eine der umweltschonendsten Formen der Energiegewinnung. Das Wort „Fotovoltaik“ leitet sich ab von phos (griech. Licht) und dem Namen des italienischen Physikers Alessandro Volta. Fotovoltaik-Anlagen wandeln Sonnenlicht mittels Solarzellen direkt in elektrische Energie um.

Die Entdeckung, dass bei Beleuchtung einer Elektrolytzelle elektrische Spannung entsteht, ist ca. 160 Jahre alt. Das seltene Element Selen, ein Feststoff, der Licht in Elektrizität umwandelt, wurde rund 40 Jahre später gefunden. Diese Zellen konnten noch nicht in einem größeren Umfang zur Stromgewinnung eingesetzt werden. Die Energieausbeute war zu gering. Ab ca. 1950, im Zusammenhang mit den Vorbereitungen der ersten Weltraumflüge, wurden verstärkt Forschungen durchgeführt, bei denen die Suche nach neuen, geeigneten Materialien für die Fotovoltaikzellen im Vordergrund stand. Die besten Eigenschaften wies das Element Silizium auf. Zur Herstellung von Halbleitern eignet es sich hervorragend und es ist das zweithäufigste chemische Element der Erde.